Artikelfilter

Farbe / Material

Legierung

Marke

Preis

bis

Mehrfarbige Eheringe/Trauringe

1 2 3 4 5 ... 15
1468 Artikel
1 2 3 4 5 ... 15

Mehrfarbige Eheringe/Trauringe

Der Ausdruck Bicolor oder Tricolor (mehrfarbige) charakterisiert die Zwei- und Mehrfarbigkeit von Schmuck. Dabei ist aber nicht nur die Farbe als solche gemeint, es bedeutet auch, dass dem Schmuckstück unterschiedliche Materialien in verschiedenen Farben zugrunde liegen.

Unter Bicolor oder Tricolor-Trauringen (in der Regel immer Bicolor genannt) versteht man Ringe, bei denen verschiedene Legierungen miteinander kombiniert sind.

Ob Ringe aus Gelbgold, Weißgold, Rotgold, Platin, Palladium, Keramik, Titan, Wolfram usw. mit und ohne Edelstein. Mit Sicherheit wird ein kleiner Diamant im Ring die Frau des Herzens begeistern.

Mehrfarbige Ringe können besonders individuell hergestellt werden da sehr viele Legierungen miteinander verbunden werden können und dem Designer ein unglaubliches Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Bei mehrfarbigen Eheringen gilt: Es geht, was gefällt.

Durch unterschiedliche Kontraste und Farbnuancen entstehen wunderschöne und interessante Effekte, die durch das moderne Design unverwechselbar aussehen. Designer haben so unverwechselbare kleine Kunstwerke geschaffen. Durch die Perfektion bei der Herstellung zeichnen sich die mehrfarbigen Ringe durch ein absolut individuelles Farbspiel aus.

Mehrfarbige Ringe liegen sehr im Trend und sind somit eine schöne, extravagante Alternative zu den typischen, klassischen, einfarbigen Trauringen.

Bei uns können Sie unter einer Vielzahl ganz unterschiedlich kombinierter Bicolor Trauringen aus edlen Materialien wie Gold, Palladium, Platin u.s.w. auswählen.
Ob schmale oder breite Ringschienen, mit glänzender oder mattierter Oberfläche.
Die interessante Wirkung der verschiedenen Farben begeistert und diese Ringe werden auch den größten Zweifler überzeugen.

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Hochzeitsringe. Sie begleiten sie ein Leben lang!

Von 333er, 375er, 585er, 750er Goldlegierungen oder der 500er oder 950er Palladium Legierungen bis hin zu der 600er oder 950er Platin Legierungen usw. - das Angebot ist vielfältig: Trauringe für jeden Geschmack und jedes Budget!

Es gibt folgende Goldlegierungen:

Gelbgold ist die häufigste Legierung. Das 333er Gelbgold besitzt weniger Goldanteile (333 Teile von 1000), wie zum Beispiel das 585er oder 750er Gold. Gelbgold ist das beliebteste und am meisten verwendete Gold.

Rotgold ist eine Legierung, die aus Feingold, mit einem Anteil aus Silber und Kupfer besteht. Die Höhe des Kupferanteils ist ausschlaggebend für die rötliche Farbintensität und die Härte des Goldes.

Weißgold ist die preiswerte Alternative zu Platin. Unter Weißgold werden die Legierungen verstanden, bei der zum Feingoldanteil hauptsächlich Palladium, Nickel oder Silber gemischt wird um ein gräuliches, entfärbtes Gold herzustellen. Dieses sehr helle Gold wird dann in bicolor Ringen beispielsweise mit Rot- oder Gelbgold kombiniert,

Paare die sich lieben, möchten ihren Entschluss manifestieren, ihr Leben gemeinsam zu verbringen. Und dazu gehören natürlicher Weise auch ein paar schöne Eheringe.

Wer die Meinung vertritt, dass das Ritual mit den Trauringen erst in der Neuzeit angesiedelt ist, der muss sich eines Besseren belehren lassen. Eine der ältesten Schmuckformen ist der Ring. Die heute ältesten bekannten Ringe sind die Fingerringe aus Mammutelfenbein, die man in Pavlov (Tschechien) gefunden hat. Ihr Alter wird mit ca. 21.000 Jahren beziffert. Auch in der Antike kannte man den Trauring und schon die alten Ägypter und Römer trugen den Trauring.
Das Sinnbild der Treue! Die Materialien waren sehr unterschiedlich, von einfachen Ringen, geflochten aus Tierhaaren, Eisenringen bis hin zu Ringen aus Gold, die sich aber nur die damalige Oberschicht leisten konnten.

Die Pflege! Wenn der schönste Tag eines Brautpaares einige Zeit zurückliegt, kommt oftmals die Frage: Wie pflege und reinige ich meinen mehrfarbigen Ehering? Es empfiehlt sich ein warmes Wasserbad, versetzt mit einer milden Seifenlösung, in dem die Ringe einige Zeit liegen bevor man sie mit einer Bürste putzt. Danach kann man den Schmuck in ein 90 %iges Alkoholbad legen. So löst sich der restlichen Schmutz wie auch Fett- und Seifenreste. Danach sollte man die Ringe mit einem weichen Baumwolltuch trocken reiben. Handelsübliche Goldbäder erfüllen denselben Zweck. Seifenwasser ist die preiswertere Variante.

Bicolor Trauringe der Extraklasse! Eine Gravur und ein Echtheitszertifikat sind im Preis enthalten. Die Ringe können auch einzeln und der Damenring mit oder ohne Brillant bestellt werden. Senden Sie uns einfach eine Mail zu.

LiveZilla Live Chat Software